Bandit 1200S Umbau Stahlflex Bremsleitungen, Bremsbeläge

eingetragen in: Bandit 1200, Peter | 0
Stufe 3: Spiegler Stahlflex Bremsleitungen, EBC Goldsinter Bremsbeläge

Eines schönen Tages, auf einer sonnigen Tour, überkam mich mal wieder das Gefühl, ich sollte doch an der Technik der Bandit noch etwas ändern. Styling hin oder her, technisch gesehen ist eine Bandit ja nicht gerade auf sportlichen Füßen unterwegs. Mir kam die Vorderradbremse zu schwammig vor und die Bremsanlage einschließlich Bremsbeläge war nicht gerade bissig. Wohl eher eine umgebaute Fußbremse am Lenker 😉 .

Bandit Spiegler Stahlflex
Bandit Spiegler Stahlflex
Stahlflexleitungen

Zu allererst hatte ich die Qual der Wahl bei den Bremsleitungen, aber hier war mir die Sicherheit wichtiger, als der Preis. Es sollten qualitativ hochwertige Teile mit ABE ran, was ja wohl selbstverständlich sein sollte. Ich blieb bei Spiegler Stahlflexleitungen hängen. Hier sei gesagt, egal ob Spiegler oder ABM, es sind die gleichen hergestellten Teile. Weiß nur nicht, wer da wen geschluckt hat, aber egal. Auch, ob man vorne dreiteilig oder zweiteilig wählt ist nur eine Frage der ordenlichen Lage der Leitungen. Ein bisschen die Gefahr von Scheuern an irgendwelchen Teilen der Verkleidung und der TÜV wird hier mächtig meckern. Es hatte sich die Änderung bei der Bandit auf jeden Fall bezahlt gemacht. Der Druckpunkt am Hebel war nun deutlich genauer und fixiert. Das schwammige Gefühl war weg. Kein Weiterdrücken des Handhebels war mehr möglich und so soll es sein. Bissiger war die Vorderradbremse deswegen noch nicht, aber das kommt gleich.

Spiegler Stahlflex
Spiegler Stahlflex
Bremsbeläge

Mir fehlte nur noch ein besseres besseres Bremsverhalten bei längeren Fahrten oder ausgiebigen Sommertouren. Dieses Fading musste weg bei Passfahrten und die Bremse sollte bissiger zupacken. Also mal wieder im weltweiten Web gestöbert bzw. bei einschlägigen Foren. Dort empfahlen und schworen viele auf Carbone Lorraine SBK. Die organischen Bremsbeläge vorne raus und die neuen Wunderteile einbauen. Und hier war mein großer Fehler. Hab mich beeinflussen lassen. Bremswirkung war überhaupt nicht besser, obwohl die CL SBK für die Stahlscheibe geeignet sein sollen. Es gab auch keine Laufrichtungsangabe, die man beachten musste. Die Bremswirkung war minimal besser. Allerdings hatten sie kein Fading, und das war schon mal ein großes Plus. Nun habe ich keine Kosten gescheut und probierte die Sinterbeläge von Lucas aus. Siehe da, sie bremsten bei leicht warmen Zustand schon richtig gut, aber hatten einen entscheidenden Nachteil. Die Lucas Bremsbeläge waren ziemlich schnell platt. Sie hielten gerade mal von einem TÜV Termin zum anderen. So, was nun? Alphatechnik oder EBC. EBC hatten einen guten Preis und sahen qualitativ gut verarbeitet aus. Auch nicht zu dick! Belagdicke sollte man beachten! Die Belagstärke hatte mir schon einmal Kopfzerbrechen gemacht. Die EBC Goldsinter waren dann, wie sich später herausstellte, genau die Beläge, die ich suchte. Richtig starkes Bremsverhalten im warmen Zustand, und im kalten Zustand ein ähnliches Verhalten wie organische Beläge. Vor allem gut passend und geeignet für Stahlscheiben. Also immer auf der sicheren Seite. Bei langen Bergabfahrten kein Fading und sie packten immer zu, sogar bei Regen. Sind optimal, da nicht zu bissig und trotzdem mit zwei Fingern eine gute Bremsverzögerung aufbauen. Wie EBC das hinbekommen hat, keine Ahnung, aber die Beläge halten richtig lange und fahre diese Bremsbeläge noch heute. Bei diesen Bremsbelägen bin ich geblieben.

Schreibe einen Kommentar